Besondere Raumdüfte

Kerzen und Raumdüfte in vielseitiger Auswahl

Es gibt die unterschiedlichsten Möglichkeiten, um einen Raum mit einem angenehmen Duft zu erfüllen. Zum einen sind es die Raumdüfte, die in Form eines Potpourris, eines Raumsprays oder als Duftkerzen angeboten werden. Dabei kommt es immer darauf an, welchen Zweck die Düfte erfüllen sollen.

Wie Ätherische Öle hergestellt werden

Ätherische Öle sind in der Regel hochkonzentrierte Öle, welche aus den unterschiedlichsten aromatischen Pflanzen hergestellt werden. Dafür stehen mehr als 700 Pflanzen zur Verfügung. Für die Herstellung der Öle stehen die vielseitigsten Herstellungsarten bereit, mit denen die natürlichen Öle gewonnen werden können. Die bekannteste und am häufigsten angewandte Methode ist die Destillation. Sie können auch Zuhause selbst hergestellt werden.

Ätherische Öle werden in den sogenannten Öldrüsen der unterschiedlichsten Pflanzen gebildet und in dem Gewebe der Pflanzen gespeichert. Zu finden sind diese Öldrüsen in Blättern, Blüten, Fruchtschalen und Samen aber auch in Harzen, Holz, Rinden oder in Wurzeln. Bei manchen Pflanzen ist es der Fall, dass diese aus verschiedenen Pflanzenteilen Ätherische Öle liefern, die sich stark in ihrer chemischen Zusammensetzung unterscheiden und dazu gehören zum Beispiel das Zimtblätteröl und die Zimtrinden. Diese Öle werden aus den entsprechenden Pflanzenteilen durch die sogenannte Wasserdampfdestillation gewonnen. Nach einer Kondensation sind die Stoffe getrennt von der wässrigen Phase und können so leicht abgeschieden werden. Die Menge, die man vom Ausgangsmaterial erhält, ist im ein- bis zweistelligen Promillegehalt zu finden.

Die Eigenschaften bei der Gewinnung

Diese besonderen Öle bestehen aus den unterschiedlichsten chemischen Verbindungen. Sie enthalten keine Fette, sind aber fettlöslich. Ätherische Öle haben die Eigenschaft rückstandsfrei zu verdampfen, sind aber im Wasser nur sehr gering löslich. Werden sie einem Normaldruck ausgesetzt, ist ihr Siedepunkt weit über dem von Wasser angesiedelt. Von überhitztem Wasserdampf dagegen werden die Öle überdestilliert. In der Regel besitzen sie eine viel geringere Dichte als Wasser und so sind sie auf der Wasseroberfläche als kleine schwimmende Tropfen zu sehen. Das Zimtöl ist eine Ausnahme.

Verschiedene Ätherische Öle

Die natürlichen Öle bestehen aus vielseitigen natürlichen Komponenten und werden nicht nur aus einer namensgebenden Pflanze hergestellt. Wichtig ist, dass die natürlichen Öle keinerlei synthetische Zusätze enthalten dürfen. Bei einer Mischung, die aus naturreinen Ölen und sogenannten synthetischen Stoffen besteht, spricht man von natürlich-naturidentischen Ölen (N/NI). Die naturidentischen Öle werden ganz nach dem Vorbild der natürlichen Öle nur synthetisch hergestellt. Das ermöglicht es, dass sie genauso riechen wie die natürlichen Öle. Die Herstellung dieser synthetischen Öle ist aber nicht so aufwendig wie der natürlichen Öle. Sie bestehen wie in dem Fall von Rosmarinöl aus nur elf Bestandteilen, das naturbelassene Öl dagegen aus 150 Inhaltsstoffen.

Natürliche Duftöle für Kerzen

Für die Kerzen werden in der Regel die natürlichen Öle benutzt und versprechen so einen angenehmen natürlichen Duft, wenn sie eine gute Qualität aufweisen. So bleiben auch keine Rückstände über und die Kerzen riechen vom Anzünden bis zum letzen Rest immer gleichmäßig. Für die Raumdüfte, die es in den Sprayflaschen und Diffusoren genutzt werden, haben einen N/NI Anteil oder werden auch ganz aus synthetischen Ölen hergestellt. Natürliche Öle können auch keine Reizungen hervorrufen. Bei den synthetischen Ölen können bei einem übermäßigen Gebrauch Kopfschmerzen und Reizungen der Augen auftreten, wenn man allergisch reagiert. Auch sollten die Kerzen nicht in unmittelbarer Nähe stehen, sondern immer etwas entfernt. Ob eine Kerze mit natürlichen Aromaölen getränkt ist oder mit einer Mischung, ist in der Regel an dem Preis auszumachen. Günstige Kerzen beinhalten in der Regel ein synthetisches Öl, wobei die Kerzen mit einem natürlichen Öl etwas kostspieliger sind. Aber eines versprechen die Düfte alle, das ist Wohlbefinden und Entspannung oder neue Energie, je nach Duft und Inhaltsstoffen. Sie bieten zu jeder Gelegenheit und zu jeder Jahreszeit den passenden Duft und heben die Stimmung auf eine ganz besondere Weise. In der Küche und den restlichen Wohnräumen sorgen sie auch nach dem Kochen für einen angenehmen Duft und vertreiben die Kochgerüche schnell und sicher. Ätherische Öle finden ihren Einsatz auf eine vielfältige Weise und sind auch mit dem richtigen Duft bei Krankheiten einzusetzen.

Besondere Kerzendüfte für die Weihnachtszeit

Nicht nur für den Alltag sind Ätherische Öle zu nutzen, sondern auch zur Weihnachtszeit bieten Sie die unterschiedlichsten Aromen an, welche die festliche Zeit unterstreichen. Hier werden gerne Duftkerzen benutzt. Dabei werden Aromen wie Zimt, Vanille, Sternanis, Nelke, Orangeat oder Zitronat miteinander verbinden und so die weihnachtlichen Gerüche in jeden Raum gebracht. Die Kerzen sind so vielfältig, dass jeder das passende Aroma für seine Bedürfnisse und Zwecke findet.

Stockerpoint Geschichte

sexy-dirndl

Trachtenmode gilt heutzutage als eine perfekte Mischung aus Tradition und Moderne. Über einen sehr langen Zeitraum hinweg galten sowohl das Dirndl als auch die Lederhose im Alltag als verpönt. Beliebt waren diese lediglich auf den einschlägigen Volksfesten. Doch dies hat sich, vor allem in den letzten Jahren, sehr geändert. Viele Modedesigner lassen sich von den Elementen und dem Design der Trachten, in ihren neuen Kollektionen inspirieren. Auch viele Prominente sorgen dafür, dass die Trachtenmode immer mehr salonfähig wird. Zu den sehr beliebten Modellen gehören diese von Stockerpoint. Die Firma Stockerpoint behauptet sich schon sehr viele Jahre am Markt. Spezialisiert ist die Firma auf wundervolle, ausgefallene Landhaus- und Trachtenmode. In diesem Unternehmen sind nur Menschen beschäftigt, die sich mit dieser Art der Kleidung identifizieren können. Gerade die langjährige Erfahrung hilft dabei, die Firma weiterhin auszubauen und einen Festen Stand in der Branche der Trachtenmode zu haben. In jeder Saison werden neue, aktuelle Trends vorgestellt, die komplett durch die hochwertige Qualität und die moderne Optik besticht.

Geführt wird die 20-jährige Firma von Gerd Brunner. Der Sitz befindet sich in Ottering, in Bayern. Erst vor kurzer Zeit wurde hier auch ein Trachtenzentrum eröffnet. Zwar bestechen die Modelle hauptsächlich durch die ursprüngliche Optik, diese wird jedoch durch modische Elemente noch mehr aufgepeppt. Die Firma Stockerpoint selbst veranstaltet jährlich ein eigenes Volksfest, bei dem die neue Miss Dirndl gewählt wird. Die gewählte Miss nimmt anschließend an der Miss Germany Wahl teil. Hinzu kommt, dass Stockerpoint sich sehr sozial engagiert. So gehen beispielsweise Spenden an unterschiedliche, gemeinnützige Einrichtungen. Heute bietet Stockerpoint Trachtenmode für jeden an. Damen, Herren und auch Kinder finden hier das ideale Dirndl oder wundervolle Lederhosen. Stockerpoint hat sich zur Aufgabe gesetzt, den Menschen die Trachtenmode näher zu bringen und genau dies ist der Firma, im Laufe der Jahre, auch gelungen. Hierfür sorgt die Begeisterung der Entwickler, genauso wie deren Kreativität. So werden die guten alten Zeiten mit Modernität verbunden, wodurch einzigartige Stücke entstehen, bei denen für jeden Geschmack das richtige zu finden ist. Stockerpoint gelingt dies nunmehr seit 20 Jahren, wobei jede einzelne der Kollektionen eine ganz eigene Geschichte aufweist. Stockerpoint Trachtenmode hebt sich nicht nur durch die Philosophie und die Erfahrung von anderen Herstellern ab, sondern vor allem auch durch die einmaligen Modelle, die hier jährlich neu hergestellt werden.

Schminktisch Kombination

schminktisch-kombination

Ein Traum fast jeder Frau ist sicherlich ein separater Platz um sich zu schminken und zu frisieren. Nur für diesen Zweck gibt es spezielle Möbel. Sogenannte Schmink- und Frisiertische. Früher gehörte ein solches Möbelstück ganz selbstverständlich zu einem Schlafzimmer dazu, heute muss der Platz vorm Spiegel im Bad ausreichen. Als Ablage dient vielleicht ein zusätzliches Regal oder womöglich die Waschmaschine. Das morgendliche Schminkritual findet stehend vor dem Waschbecken statt. Kein Wunder, dass aktuell Schminktisch Kombinationen eine regelrechte Renaissance erleben. Einfach im Sitzen ganz entspannt schminken und dabei noch eine ausreichend große Ablage vor sich, das sind absolute Vorteile einer Schminktisch Kombination. Ganz nebenbei ist das Bad frei für eventuelle Mitbewohner, so wird morgendlicher Zoff um den Platz vorm Spiegel vermieden.

Was macht einen guten Schminktisch aus? Neben der Optik, die sicherlich gefallen muss, spielt der Stauraum eine wichtige Rolle. Es sollten genügend Fächer und Schubladen vorhanden sein, um auch einer umfangreichen Schminksammlung Platz zu bieten. So können Make-up, Puder, Lipgloss und Co. griffbereit verstaut werden. Alle Laden und Türen sollten leicht zu öffnen und zu schließen sein, sodass dies mit einer Hand möglich ist. Für eine besonders übersichtliche Aufbewahrung bieten sich unterteilte Schubladen oder spezielle Ordnungssystem an. Auf keinen Fall fehlen darf ein großer und gut beleuchteter Spiegel. Optimalerweise noch ergänzt durch einen speziellen Schminkspiegel. Wichtig ist natürlich eine bequeme Sitzgelegenheit, die optisch zum Schminktisch passt. Bei all diesen Anforderungen darf der Schminktisch nicht zu groß und sperrig werden, soll er doch in den meisten Fällen zusätzlich zu den anderen Möbeln ins Schlafzimmer passen.

Mit einer hochwertigen Schminktisch Kombination kann man einen Raum, wie das Schlafzimmer optisch aufwerten. Ein schöner Spiegel, eine exklusive Lampe und ansprechende Kosmetikartikel sind eine erstklassige Dekoration und geben dem Zimmer eine ganz persönliche Note. Je nach Wunsch gibt es Schminktische in verschiedenen Designs (antik bis modern), Farben und Formen. Ob man sich für einen Schminktisch entscheidet und wenn ja für welches Modell hängt von verschiedenen Faktoren ab. Den individuellen Schminkgewohnheiten, dem jeweiligen Geschmack und nicht zuletzt von der Stellmöglichkeit in der Wohnung.

Wohnbeispiele:

http://www.mutoni.ch/index.php/cat/c563_KONSOLEN.html

https://www.westwing.de/magazin/

Accessoires machen den Schmimktisch charmant

Der Schminktisch gehört zu den wenigen Luxusartikeln, die sich eine Frau ohne schlechtes Gewissen gönnen darf. Denn zum einen ist ein Schmiktisch sehr praktisch und zum anderen mit den richtigen Accessoires auch noch sehr dekorativ. Das wichtigste Accessoire für den Schminktisch ist wohl der Spiegel. Der sollte sich am besten kippen lassen, damit auch größere Damen sich perfekt darin betrachten können. Noch praktischer ist ein dreiteiliger Spiegel mit beweglichen Seitenteilen, damit das sorgsam frisierte Haar auch von hinten betrachtet werden kann. Der Stil des Spiegels sollte dem des Schminktischs angepasst sein. Nostalgische Schminktische verlangen nach einem opulenten Spiegel mit verziertem Goldrand während ein moderner geradliniger Schminktisch mit einem randlosen Spiegel besser harmoniert.

wohntrends

Kleine Dinge sorgen für großen Effekt

Mit einer hübschen Bürste aus Naturhaar, einem verzierten Kamm und gläsernen Parfümflakons macht man in Sachen Accessoires für den Schminktisch nichts falsch. Am meisten Eindruck schindet man, wenn man diese Accessoires kunstvoll auf der Tischplatte arrangiert. Die weniger ansehlichen, aber unverzichtbaren Utensilien finden dafür Platz in kleinen Schubladen und Fächern. Damit Watte, Papiertücher und Kosmetiktücher nicht einfach so auf dem Schminktisch herumliegen, schafft Frau sich am besten kleine dekorative Dosen aus Glas oder Holz an. Und auch Gesichtswasser und Creme verbleiben nicht in ihrer ursprünglichen, langweiligen Verpackung. Kunstvolle geschliffene Fläschchen und Tiegel werden ihr neues Zuhause und diese wiederum geben dem Schminktisch einen noch höheren Glamourfaktor.

Die passende Sitzgelegenheit

An einem Schminktisch nimmt die Damen von Welt nicht auf einem schlichten Plastikhocker Platz. Nein, auch das Sitzmöbel muss zum Schmiktisch passen und ist zugleich Dekorationselement für den Raum. Eine Polsterbank oder ein Stuhl passend zum Stil des Schminktisches sollte es deshalb schon sein. Und noch ein Accessoire, welches auf dem Schminktisch nicht fehlen sollte: Der Schmuckkoffer beziehungsweise der Schmuckständer. Für welche Variante Frau sich entscheidet, bleibt dem individuellen Geschmack überlassen. Aber, um das Accessoire noch besser zur Geltung zu bringen, empfiehlt es sich, es durch eine schicke Lampe gekonnt in Szene zu setzen.

Passende Accessoire-Beispiele: http://www.schoener-wohnen.de/einrichten